Reines Quellwasser


Reines Qfotobearbeitung-wasserellwasser 

FIT – SCHLANK – & STARK IN DEN ALLTAG!

Liebe/r Leser/in, Danke und Gratulation für Ihre Ausdauer, dass sie mir bis hierher gefolgt sind. Wir haben im vorigen Blog erfahren dass Wasser, für unseren Organismus von überragender Bedeutung ist.

Vor allem deshalb weil der gesamte Zellstoffwechsel (Stoffwechsel Thema des übernächsten Blog), darauf aufgebaut ist, und die Zellen sowohl vom etxrazellulären beziehungsweise intrazellulärem Wasser – also Wasser was die Zellen umgibt, beziehungsweise woraus sie selber bestehen umgeben sind. Da Wasser vor allem Reinigungsmittel – Lösungsmittel – und (Ab)Transportmittel von unseren Schlacken darstellen soll – IST DIE QUALITÄT UND REINHEIT SO WICHTIG!-

Wie wichtig verdeutlicht untenstehendes Bild:

1601585_916611128350400_2264462626002606339_n

Es ist also von eminenter Bedeutung dass Wasser klar und rein ist. Doch was bedeutet klar und rein ? Und was erhält uns unsere Gesundheit, oder fördert sie? Dies hängt in erster Linie davon ab, ob es unser Organismus schafft, – Schlacken und Schwermetalle – zu beseitigen oder eben nicht.

Vor allem Schwermetalle, sind in diesem Zusammenhang neben Pestiziden und anderen Spritzmitteln der Landwirtschaft ein grosses Problem. Werden Sie dem Körper permanent zugeführt, erhöht sich das Ablagerungsdepot ständig und die Gefahr einer Entzündung steigt. Gespeichert werden sie grundsätzlich im Fettgewebe, da sie hier den „geringsten Schaden“ anrichten können.Wird jetzt allerdings das Körpergewicht reduziert – treten sie aus dem Fettgewebe aus – und sind verantwortlich für die möglichen unangenehmen Folgen beim Abnehmen : Müdigkeit – Kraftlosigkeit – Lustlosigkeit.

Hat man gerade erfolgreich ein paar Kilos verloren, und ist intrinsisch motiviert auch weiterzutun,  – beginnt man natürlich leicht bei diesen Symptomen wieder verstärkt zu essen um sich zu stärken, – damit man sich besser fühlt. Ein Teufelskreis !

Das gute daran ist aber man kann aus diesem Teufelskreis  ausbrechen, und seinen erfolgreichen Weg der Gewichtsreduzierung und Aufrechterhaltung eines gesunden Organismus fortsetzen, – wenn das Wasser klar und rein ist, und frei von Fremdstoffen.

 

 

Wasser, welches durch unberührte Natur fliesst, und durch artesische Quellen gespeist ist, findet man noch im Hochgebirge bzw. hochalpinen Bereich. Sauberes, reines Quellwasser zeichnet sich durch eine geringe Zahl an Fremdstoffen, und einen hohen Anteil an Sauerstoffgehalt aus.

Dadurch können die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden – im Zellzwischenraum „den sogenannten Pischinger Raum“ sitzen hartnäckige Ablagerungen die den Zellstoffwechsel behindern – indem eben diese Ablagerungen ausgeschwemmt werden.

             MAN SPRICHT HIER AUCH VON DER SOGENANNTEN GRUNDREGULATION.

Buchtipp: Das System der Grundregulation Grundlagen einer ganzheitsbiologischen Medizin.

ISBN: 3830473265

                         Was bedeutet das für uns ?

  • Ist unser Wasser mit Schwermetallen belastet – VERSCHLACKEN wir und unser Gewicht erhöht sich.
  • Ist unser Wasser Schwermetallfrei – ENTSCHLACKEN wir und unser Gewicht reduziert sich.

Hier allerdings noch ohne Berücksichtigung auf: Bewegung, Nahrungsaufnahme,Kalorien.(Das kommt erst viel später………)

Hier geht es also nur um die Gewichtsreduzierung unseres täglichen Wassertrinkens. Das das gar nicht so wenig ist sieht man weiter unten, wo durch tägliches Trinken von 2 Liter reinem Wasser, in einem Jahr 35.000 Kalorien abgebaut wurden.

Das entspricht immerhin 5 Kilogramm Fettgewebe ! Ohne Essen,Bewegung,Kalorienzählen………

Wie Wasserfit sind Sie?

Ich lade Sie ein, an einer kleinen Umfrage teilzunehmen. Als Dankeschön dafür, haben Sie die Möglichkeit eine Wasseruntersuchung, im Wert von 100 €uro in Anspruch zu nehmen, mit der Sie einerseits feststellen können, ob bei Ihnen zu Hause eine mögliche Schwermetallbelastung vorliegt, und andererseits  Ihnen  Aufklärung darüber gibt,  wie Sie sich bei Vorliegen von möglichen Pestiziden und Spritzmitteln schützen können. (gilt auch für Deutschland und die Schweiz).

 

Mit Wasser gegen die lästigen Pfunde!

Viel Wasser trinken hilft nicht nur den Körper fit zu halten, sondern auch Übergewicht vorzubeugen. Zu diesem Ergebnis kam ein wissenschaftliches Forschungsteam der Berliner Charité. Auch jeder der ein paar überflüssige Pfunde los werden will, kann dies durch zusätzlichen Wassergenuss beschleunigen.

Im Rahmen ihrer Untersuchungen tranken sieben Frauen und sieben Männer jeden Morgen einen halben Liter Wasser vor der ersten Nahrungsaufnahme. Es war zu beobachten, dass der Energieumsatz im Körper dadurch um bis zu 30% anstieg. Für die Dauer von ca. 60 Minuten hielt dieser Effekt an und resultierte in einem zusätzlichen Energieverbrauch von etwa 25 Kalorien.

Der Leiter des Forschungsteams Michael Boschmann empfiehlt auch zwischen den Mahlzeiten ein Glas reines Wasser zu trinken. Wer den Tag über verteilt zwei Liter reines Wasser trinkt verbraucht zirka 100 Kalorien zusätzlich! Rechnet man dies auf ein Jahr hoch, sind das immer hin über 35.000 Kalorien die mehr verbraucht werden, das entspricht in etwa fünf Kilogramm Fettgewebe.

Empfehlung:
Trinken Sie früh nach dem Aufstehen und jeweils vor den Mahlzeiten einen halben Liter reines Wasser mit Zimmertemperatur. Es wird dadurch nicht nur Ihr Stoffwechsel angeregt, sondern auch der das Sättigungsgefühl schneller erreicht.

Buchempfehlung:
„Die Wasserkur bei Übergewicht, Depression und Krebs“
Dr. F. Batmanghelidj – ISBN-10: 3935767595

„Wasser Salz des Lebens“
Dr.Barbara med.Händl
Wer nicht jeden Tag ein wenig in seine Gesundheit und Vitalität investiert, muss eines Tages sehr viel Zeit für seine Krankheiten aufwenden !
Ganze Sendung zum nachhören:
Deshalb tun wir mit Elan weiter.
Thema des nächsten Blog: „Mythos Mineralwasser-ist es so gesund und macht es vital und fit-ein ideales Sommergetränk?“
Advertisements

5 Gedanken zu “Reines Quellwasser

  1. hallo hr. matysek,danke für die zusendung deines artikels! hatte ld. noch nicht die zeit gefunden diesen durchzulesen, werde das aber natürlich nachholen!l.g. aus dem projektmanagementkurs! kathi

    oskarmatysek wir wollen abnehmen – verantwortungsvoll – bewusst – gemeins

    Gefällt mir

    1. Sehr geehrte Frau Kronsteiner !
      Liebe Katharina !

      Danke für Ihren Beitrag. Abbauprodukte von Pestiziden sog. Metaboliten wirken in Kleinstmengen, bereits erbgutverändernd bez. erbgutschädigend. Wir sprechen hier in einem Grössenbereich von Nanogramm und Picogramm.Der Ökotoxikologe Tatzber der Uni Wien spricht sogar von einem „Giftcocktail“.Beunruhigend ist, dass es in Österreich über 132 verschiedene Pflanzenschutzmittel gibt, manche von ihnen aber gar nicht erfasst werden, oder es einen Grenzwert gibt, und diese so täglich Schluck für Schluck in unseren Organismus gelangen.Man kann sich aber davor schützen! Das ist die gute Nachricht.

      Gefällt mir

  2. Hallo Jacqueline !

    Vielen Dank für Deinen Kommentar ! Die genannten Substanzen vom Ökotoxikologen Tatzber der Uni Wien, sind beispielsweise Thiamethoxam, Clopyralid. Aber auch für viele Substanzen, für welche ein Grenzwert besteht, kann die tägliche Aufnahme, sogar wenn Sie unter dem Grenzwert problematisch werden. So ist zum Beispiel, der Nitratgehalt in Österreich bei 50mg/L gesetzlich geregelt. Dieser Wert wurde 1989 von 25mg/L um 100% auf 50mg/L erhöht.
    Manche Ärzte, führen das verstärkte Aufkommen von Brustkrebs bei Frauen auf diese Konzentration zurück.
    1980 lag dieser Wert noch bei 10mg/L.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s